Karolina Jarmolinska

Alte Photos als Symbol der Erinnerung

Ich interessiere mich für die Existenz des Menschen, ihre Charaktere, Persönlichkeiten und Emotionen. Es liegt mir daran, Licht als einen metaphysischen Faktor in Werken zu zeigen.
Die Zeichnungen entstanden aus Beobachtungen und Skizzen von Menschen, die ich täglich in den öffentlichen Verkehrsmitteln getroffen habe. Mit den Zeichnungen dachte ich mich in Sie hinein und stellte ihr augenblickliches Aussehen, aber auch ihre Gedanken und Probleme dar.
Dazwischen befinden sich Stadtbilder, die den Ausblick aus meinem Atelier an der Kunstakademie in Warschau zeigen.
Die Technik, die ich für diese Zeichnungen verwendet habe, ist eine eigene Erfindung. Die Technik der Zeichnungen erinnert an alte Photographien – die das Symbol der Erinnerung darstellen.

Ausstellungsort:

LiteraDur Bücher & Noten
76327 Pfinztal-Berghausen | Karlsruher Straße 84/1
Mobil +49 (0) 176 9328 1964 |
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.jarmolinska.com